de

Informationen zur Teilliquidation aufgrund der Restrukturierungen bei HPE, DXC and Microfocus

14.06.2021

Infolge der Restrukturierungen bei HPE, DXC und Microfocus haben in den letzten Jahren eine beträchtliche Anzahl Mitarbeitende die Unternehmungen und damit die Pensionskasse Hewlett Packard Plus verlassen.

Deshalb hat der Stiftungsrat festgestellt, dass die Bedingungen für eine Teilliquidation erfüllt sind und hat seinen Pensionskassenexperten, Mercer Schweiz AG, mit der Erstellung eines Teilliquidationsberichtes beauftragt.

In Übereinstimmung mit Artikel 9 des Teilliquidationsreglements, muss die Stiftung die aktiven Destinatäre und die Rentenbezüger über den Tatbestand und die Modalitäten der Teilliquidation informieren, was durch dieses Schreiben erfolgt.

Die Hauptpunkte der Teilliquidation, welche im "Bericht über die Teilliquidation" detailliert beschrieben werden, sind folgende:

  • Der Zeitraum der betreffenden Restrukturierung ist der folgende:
  • HPE: 1.1.2018 bis 31.12.2018
  • DXC: 1.1.2018 bis 31.3.2020
  • Microfocus: 1.1.2018 bis 31.12.2018
  • Stichtag für die Erstellung der Teilliquidationsbilanz ist der 31. Dezember 2018 für die Restrukturierungen bei HPE und Microfocus, und der 31. Dezember 2019 für DXC
  • Es sind keine kollektiven Übertritte zu einer neuen Vorsorgeeinrichtung gemäss Teilliquidationsreglement erfolgt, sondern nur individuelle Austritte. Deshalb werden keine technischen Rückstellungen und die Wertschwankungsreserven übertragen.
  • Es bestehen keine freien Mittel, entsprechend werden keine Mittel verteilt.
  • Weder die Freizügigkeitsleistungen der aktiven Versicherten noch die laufenden Renten der Rentner werden von der Teilliquidation berührt.

Gemäss Artikel 9 des Teilliquidationsreglements haben Sie die Möglichkeit, innert 30 Tagen ab Erhalt dieses Schreibens die Bedingungen der Teilliquidation zu überprüfen und gegen den Beschluss des Stiftungsrates Einsprache zu erheben.

Bei Fragen oder für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte innert 30 Tagen ab Erhalt dieser Mitteilung per Post oder E-Mail an Frau Lydia Ackermann unter nachstehender Adresse. Sie wird den Antwortprozess koordinieren:

Frau Lydia Ackermann
Pension Fund Hewlett-Packard Plus
c/o Hewlett Packard Enterprise
Neue Winterthurerstrasse 99
8304 Wallisellen
Mobile +41 79 303 67 26
lydia.ackermann@pensionplus.ch

Uns ist bewusst, dass Ihnen diese Ausführungen lang und kompliziert erscheinen mögen. Die Pensionskasse ist jedoch verpflichtet, allen Destinatären die notwendigen Informationen in einer transparenten Art zukommen zu lassen.